Das Schloss im Spiegel der Zeit

Schloss Ebenthal

Wo die Tradition zuhause ist.

Das hübsche Barockschloss, welches unterhalb der Burg Greifenfels liegt, wurde im Jahre 1566 erbaut. 1567 fand es Erwähnung in einer Urkunde von Erzherzog Karl II. und erhielt den Namen "Ebenthal". Es ist also über 400 Jahre alt und trägt seine Schönheit noch heute in voller Pracht nach außen.

Ursprünglich bestand das rechteckige Gebäude aus zwei Etagen und diehnte seit je her als Wohnsitz der jeweiligen Eigentümer. Erst im 17. Jahrhundert wurde ein drittes Geschoss aufgesetzt und es erlangte seine heutige Größe, incl. Turmerker mit Zwiebelhelm.

Anno 1704 erwarben die Grafen von Goess die Herrschaft und das Schloss in Ebenthal. Alsbald wurde das Gebäude umgebaut und noch heute gestaltet sich die Raumaufteilung in ursprünglicher Harmonie mit der Architektur. Ein großräumiger Park, der im 18. Jahrhundert entstand, rundete das Erscheinungsbild der Anlage ab. Hier lies es sich lustwandeln und verweilen mit dem Hauch der Ewigkeit.

Schloss Ebenthal im Jahre 1688 in Ebenthal in Kärnten / Österreich / Europäische Union. Abbildung aus J.W. Valvasor: Topographia Archiducatus Carinthiae antiquae et modernae completa. User: Johann Jaritz

Im Schloss Ebenthal befindet sich eine der bedeutensten Bibliotheken aus Österreich. Mit hunderten Werken historisch, renomierter Schriftsteller und Sachbücher der Zeitgeschichte. Da diese sich im Privatbesitz der Familie von Goess befindet, ist sie nur nach vorheriger Absprache zu besichtigen.

In unseren Tagen bewohnt die Familie des Leopold von Goess das Schloss Ebenthal.

Hier finden die Freunde der Kammermusik und angemeldete Brautpaare Einlass.

Die Grafen von Goëss, Freiherren zu Karlsberg und Moosburg sind ein aus Portugal und Flandern stämmiges, österreichisches Hochadelsgeschlecht.